ELSTER

Elster Online Portal – mit wenigen Klicks zur Steuererklärung

24. Februar 2017

Elster Online Portal

Mit Elster, der elektronischen Steuererklärung, sollte der Prozess der Formularabgabe vereinfacht und verschlankt werden. Seit dem Jahr 2005 sind im Grunde alle Unternehmer verpflichtet, ihre Umsatzsteuervoranmeldung, Lohnbescheinigungen und Lohnsteueranmeldungen über das Portal Elster einzureichen. Die Krux zu Beginn war jedoch, dass Elster nur für das Betriebssystem Windows zur Verfügung stand. Nutzer von MAC OS und Linux konnten davon keinen Gebrauch machen. Aus diesem Grund wurde es den Unternehmen eingeräumt, zur Vermeidung von unbilligen Härtefällen weiterhin papierhafte Einreichungen durchzuführen. Mit der Einführung der elektronischen Steuererklärung für Privathaushalte griff die MAC- und Linuxproblematik noch stärker, wurde aber inzwischen behoben. Seit 2008 ist die Nutzung unter Linux möglich, seit 2010 auch für MAC-User.

Wie funktioniert Elster?

Die Nutzung von Elster setzt eine Anmeldung in dem Portal voraus. Bei der Registrierung gibt der Steuerzahler an, welchen Sicherheitsstandard er nutzen möchte. Zur Auswahl stehen ein Zertifikat, ein Sicherheitsstick und eine Signaturkarte. Bei dem Zertifikat handelt es sich um eine Datei, die über einen Link auf den eigenen Rechner heruntergeladen wird. Beim Einloggen in Elster muss auf diese Datei zurückgegriffen werden. Dies erfolgt ebenfalls über einen Link auf der Webseite. Im Zuge der Registrierung erhält der Nutzer zunächst einen Zugangscode. Ein Teil wird umgehend per E-Mail zugesendet, der zweite Teil innerhalb von drei Wochen per Post. Mit diesen beiden Datensätzen können jetzt die grundlegenden persönlichen Daten eingepflegt werden. Nach dem Einloggen erscheinen alle Formulare, die per Link geöffnet und bearbeitet werden können. Dazu zählen die Einkommensteuererklärung mit allen dazu gehörenden Anlagen und die Umsatzsteuervoranmeldung. Die Jahresumsatzsteuererklärung ist nicht mit einem Link versehen und muss aktuell (Stand 2014) noch händisch ausgefüllt werden. Über den Link „Inhaltsübersicht“ gelangen die Nutzer zu einer Sitemap, die alle Unterseiten übersichtlich darstellt und direkten Zugang ermöglicht.

Nutzungsvoraussetzungen für Elster

Um Elster zu nutzen, müssen einige technische Voraussetzungen erfüllt sein. Die Finanzbehörden empfehlen für die Datenübermittlung eine DSL-Leitung. ISDN kann nur bedingt eingesetzt werden, eine Übertragung der Informationen mittels analogem Anschluss funktioniert nicht. Um auf das Elster Online Portal zuzugreifen, ist für das jeweilige Betriebssystem der Einsatz bestimmter Browser zwingend nötig. Während unter Windows jeder Browser genutzt werden kann, setzt MAC OS10 Chrome voraus, Ubuntu Linux den Firefox.

Die Sicherheit bei Elster

Wie bereits erwähnt, kann der User über einen Link die jeweilige Sicherheitsvorkehrung selbst auswählen. Die meisten Privathaushalte entscheiden sich für das Sicherheitszertifikat. Die Signaturkarte findet überwiegend bei Unternehmen Anwendung. Die Signaturkarte ermöglicht es darüber hinaus, den Kontostand des Steuerkontos abzufragen. Die Sicherheit der übermittelten Informationen wird durch ISO 27001 gewährleistet. Der Datenschutz muss bei solch sensiblen Daten wie der Steuererklärung absolut gewährleistet sein. Fragen zum Elster Online Portal können durch einen Link auf ELIAS, den Elster-Informationsassistenten geklärt werden. ELIAS beantwortet die häufigsten Fragen, setzt allerdings voraus, dass nicht nur ein Stichwort, sondern eine Kombination eingegeben wird. Die Sicherheit bei Elster hängt laut Aussage des Bundeszentralamtes für Steuern (BZSt) auch davon ab, für welche Variante sich ein Anwender entscheidet. Während Elster Basis kostenlos zur Verfügung gestellt wird, fallen bei Elster Plus Kosten in Höhe von 41 Euro für den Sicherheitsstick an, Elster Spezial schlägt mit einem Betrag zwischen 50 bis 150 Euro, unter anderem für die Signaturkarte, zu Buche. Die Anwendung von Elster Spezial beinhaltet diverse zusätzliche Funktionen. Über den Link Registrierung gelangt der Anwender auf die Seite, welche die gesamten Informationen zu den drei Varianten und den unterschiedlichen Leistungen führt.

Die Barrierefreiheit bei Elster

Die Pflicht zur Steuererklärung gilt für alle, die Steuern zahlen müssen. Aus diesem Grund wurde Elster so ausgestaltet, dass es auch für sehbehinderte Menschen nutzbar ist. Mit einem Screenreader lassen sich die entsprechenden Seitenausschnitte entsprechen optimiert anzeigen. Zur Nutzung ist eine Java Access Bridge notwendig, die aber bei neueren Betriebssystemen nicht mehr manuell installiert werden muss. Über einen Link im Abschnitt „Barrierefreiheit“ ist der Zugriff auf dieses Tool möglich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*